Hierholz EDV-Beratung

Home
Daisy Vereinsverwaltung
Daisy Flugschulverwaltung
Daisy Demoversion
Neuigkeiten
Download/Links
Häufige Fragen
Kontakt

Daisy Demoversion

Überzeugen Sie sich selbst davon, wie sehr Daisy Ihnen die Arbeit in der Vereins- und Flugschulverwaltung vereinfachen kann und wieviel Transparenz Sie gewinnen. Laden Sie dazu einfach die Demoversion auf Ihren Rechner herunter und installieren Sie das Programm. Sie haben bei der Demoversion die volle Funktionalität von Daisy zur Verfügung, nur ist die Anzahl der dauerhaft gespeicherten Datensätze in den Dateien  begrenzt.

Vorgehen:

  1. Laden Sie sich die Installationsdatei der Demoversion auf Ihren Rechner herunter: Download Demoversion

  2. Starten Sie das heruntergeladene Programm durch Doppelklick im Windows-Explorer. Folgen Sie nun den Anweisungen des Installationsprogrammes. Die Daisy Setup Dateien werden in den temporären Ordner entpackt und Daisy wird auf Ihrem Rechner installiert.

  3. Starten Sie nun Ihre persönliche Demoversion mit Start->Programme->Daisy-Demo->Daisy-Demo. Passwort und Benutzername sind "DEMO".

  4. Wählen Sie die neben der Grundversion gewünschten Zusatzmodule im Teil <Hausdaten-Demo-Konfiguration>, als Vorgabe sind alle möglichen Zusatzmodule aktiviert. Hier können Sie auch einstellen, ob Sie die Funktionalität der Flugschulversion oder der Vereinsversion (Standard) testen wollen.

  5. Genauere Informationen über den jeweils gerade benutzten Programmteil können Sie über die Online-Hilfe mit der "F1" Taste abrufen.

  6. Daisy enthält bereits Beispieldaten. Zusätzlich wurde bei der Installation ein Satz vollständig leerer Dateien im Verzeichnis C:\Programme\Hierholz EDV Beratung\Daisy-Demo\leerdata abgelegt. Wollen Sie also aufbauend auf einem leeren System Ihre Daten erfassen und mit Ihren Daten arbeiten, wählen in DAISY den Menüpunkt Dienste->Rücksicherung. Wählen als Datenquelle für die Rücksicherung die leeren Datenbestände in C:\Programme\Hierholz EDV Beratung\Daisy-Demo\leerdata und führen Sie die Rücksicherung durch. Sie haben nun ein leeres System.

  7. Lesen Sie dann in der Online-Hilfe das Kapitel "Aufbau der Datenbestände des Systems"

 


Copyright © 2008 Hierholz EDV-Beratung. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Januar 2008