Hierholz EDV-Beratung

Home
Daisy Vereinsverwaltung
Daisy Flugschulverwaltung
Daisy Demoversion
Neuigkeiten
Download/Links
Häufige Fragen
Kontakt

Häufige Fragen

Diese Seite enthält Antworten zu häufig an uns gestellten Fragen. Außerdem enthält sie Tipps und Tricks, die wir für nützlich halten und hier als Fragen präsentieren:

  1. Wie handhabt Daisy die unterschiedlichen Zeiten: Flug-, Block-, Laufzeiten ?
  2. Was kann ich vor einer Abrechnung tun, um die Vollständigkeit und Plausibilität meiner Startdaten zu prüfen ?
  3. Auf welche Arten können Starts für Daisy erfasst werden ?
  4. Was mache ich, wenn ich Abrechnungen erstellt und gedruckt habe, und dann feststelle, dass ein Fehler bei den Startdaten oder den z.B. in den Gebührentabellen vorliegt ?
  5. Kann ich Daisy auf einem zweiten Vereinsrechner installieren und wie muß ich vorgehen ?
  6. Können Werkstattstunden in Daisy berücksichtigt werden ?
  7. Beim Buchungsexport zur DATEV werden Buchungen, die das Konto 1400 ansprechen, vom DATEV-Importprogramm abgelehnt.
  8. Kann ich Rechnungen und Kontoauszüge per EMail verschicken ?

Wie handhabt Daisy die unterschiedlichen Zeiten: Flug-, Block- und Laufzeiten?

Bei Eigenstarts können in der Startliste neben der Start-/ Landezeit noch die Off-/ On-Blockzeiten erfasst werden. Bei Flugzeugen, für die in den Stammdaten  ein eingebauter Zähler vermerkt ist, können die Zählerstände erfasst werden. Standardmäßig wird bei der Startlistenauswertung zur Zeitberechnung für Flugbücher die Blockzeit zugrunde gelegt, für Bordbücher und Startlisten die Flugzeit. Auf Wunsch kann eine vom Standard abweichende flugzeitbasierte oder blockzeitbasierte Zeitberechnung gewählt werden. Fehlende Off-/On-Blockzeiten sind weder für die Startlistenauswertung noch für die Abrechnung von blockzeitbezogenen Fluggebühren kritisch, da bei fehlenden Einträgen immer eine eventuell vorhandene Start-/Landezeit als Ersatz herangezogen wird.

Zurück zum Anfang


Was kann ich tun, um die Vollständigkeit und Plausibilität meiner Startdaten vor der Abrechnung zu überprüfen ?

Überprüfen Sie vor jeder Abrechnung die Startdaten mit Start->Auswertung->Startliste->weiteren Filter setzen->nicht abrechnungstauglich="J". Damit werden nun alle Flüge gefunden bei denen bei F-Schlepp die Motormaschine fehlt, die Start oder Landezeit fehlt, die Laufzeit im Falle der Zählerabrechung fehlt oder Personen mit einem Kostenanteil >0% eingegeben sind, die unbekannt sind. Empfehlung: Starten Sie eine solche Auswertung vor jedem Rechenlauf und korrigieren Sie gegebenenfalls unvollständige Starts. 

Zurück zum Anfang


Auf welche Arten können Starts für Daisy erfasst werden ?

Hier gibt es prinzipiell vier Möglichkeiten: Zum ersten nachträglich anhand mitgeschriebener Startlisten. Zum zweiten durch sofortige Erfassung der Start- und Landevorgänge am Tower bzw. am Start (Online-Erfassung). Zum dritten können die Starts insbesondere bei Motorflugzeugen und Motorseglern auch durch elektronische Flugzeitzähler, z.B. mit dem System Joker (© IT'S)  erfasst und automatisch in Daisy eingelesen werden. Zum vierten können die Startdaten aus dem internetbasierten Reservierungs- und Flugverwaltungssystem RESI (© Resi GmbH, www.resi.de) per Import übernommen werden.
Was den Ort der Datenerfassung und die damit belastete Person betrifft: Startdaten können immer dezentral erfasst werden, d.h. an anderen Rechnern, auf denen auch Daisy installiert ist, und von anderen Personen. Z.B. von den Flugschülern am Rechner im Clubheim. Siehe dazu das Daisy Organisationsmodell:

Zurück zum Anfang

Was mache ich, wenn ich Abrechnungen erstellt und gedruckt habe, und dann feststelle, dass ein Fehler bei den Startdaten oder den z.B. in den Gebührentabellen vorliegt?

Sie können die Abrechnungen auch dann noch korrigieren:

  1. Öffnen Sie die zu korrigierenden Rechnungen unter Verwaltung->Finanzen->gedruckte Rechnungen->Stapelbuchungen->Rechnungen öffnen und .
  2. Löschen Sie dann mit Verwaltung->Finanzen->offene Rechnungen->Stapelbuchungen->Gebühren löschen die abgerechneten Fluggebühren und Fixkosten von den Rechnungen.
  3. Korrigieren Sie die fehlerhaften Starts bzw. die Fehler in der Gebührentabelle
  4. Rechnen Sie für die betroffenen Personen den Zeitraum erneut ab mit Verwaltung->Finanzen->offene Rechnungen->Stapelbuchungen->Gebühren abrechnen. 
Zurück zum Anfang

Kann ich Daisy auf einem zweiten Vereinsrechner installieren und wie muß ich vorgehen?

Sie dürfen Daisy mit demselben Datenbestand im selben Verein /derselben Flugschule auch auf weiteren Rechnern installieren (siehe auch Daisy Organisationsmodell).

Es reicht, wenn Sie Daisy von der aktuellsten Update-CD auf dem Zweitrechner installieren. Starten Sie dann Daisy und führen Sie dann die Menüpunkte Dienste->Rücksicherung Daten und Dienste->Rücksicherung Einstellungen aus (Rücksicherung Einstellungen auf keinen Fall vergessen!). 
Alternativ können Sie auch nach der Installation der Daisy Update-CD das komplette \daisy4 Verzeichnis vom Erstrechner auf den Zweitrechner kopieren.

Zurück zum Anfang

Können Werkstattstunden in Daisy berücksichtigt werden?

Ja, Daisy hat standardmäßig eine Werkstattstundenerfassung und Verwaltung. Geleistete Werkstattstunden können sich dazu auf zwei Arten finanziell auswirken. 

  1. Sie können zum Einen bei Unterschreiten der Mindeststundenzahl als Belastung mit Stundensatz A und bei Überschreiten als Lohngutschrift mit Stundensatz B abgerechnet werden (siehe Onlinehilfe unter Stammdaten-> Personen-> Klassifikationen-> Lohngruppen).
  2. Zum Anderen können mit Rabattprofilen (siehe Online Hilfe unter Stammdaten->Rabattprofile) alle Fixkosten und Fluggebühren als Funktion der geleisteten Werkstattstunden für jede Gebührenart automatisch angepasst werden.  
Zurück zum Anfang

Beim Buchungsexport zur Datev werden Buchungen, die das Konto 1400 ansprechen vom Datev-Importprogramm abgelehnt?

Bei allen Erstinstallationen, die bis zum Jahr 2000 erfolgt sind, benutzt Daisy standardmäßig das Konto 1400 "Sammelkonto Forderungen" als durchlaufendes Konto (später erfolgte Updates ändern das Konto nicht). Die Datev läßt diese Benutzung des 1400er Kontos nicht zu.

Statt dem Konto 1400 sollte dann das Konto 1595 als "Sammel-/durchlaufendes Konto für Forderungen gg. Mitglieder" verwendet werden. Für die Umstellung gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Führen Sie eine Datensicherung durch und bewahren Sie die Sicherung längere Zeit auf (Dienste->Sicherung).
  2. Wählen Sie in Daisy Stammdaten -> Kontenrahmen -> Bearbeiten. Bitte kontrollieren Sie, ob ein Konto mit der Nummer 1595 existiert. Falls ja, ändern Sie die Kontonummer in eine noch nicht vergebene Nummer, z.B. 1599. Das Konto wird in allen betroffenen Buchungen automatisch geändert.
  3. Bitte überprüfen Sie noch einmal, daß nun sicher  kein Konto mit der Nummer 1595 unter Stammdaten -> Kontenrahmen mehr existiert. Gehen Sie nun auf die Zeile mit dem Konto 1400 und ändern Sie diese Kontonummer auf 1595. Das Konto wird in allen betroffenen Buchungen automatisch geändert.
  4. Führen Sie nun den DATEV-Export durch.
Zurück zum Anfang

Kann ich Rechnungen und Kontoauszüge per EMail verschicken ?

Installieren Sie einen pdf-Druckertreiber, z.B. den kostenpflichtigen Adobe Acrobat Writer ( www.adobe.com) oder alternativ den kostenlosen pdf995-Druckertreiber, um pdf-Dateien der Ausdrucke zu erstellen, die Im Internet verwendet oder per Email verschickt werden können.


Empfehlung: Verwenden Sie pdf995 und pdfedit995. Beide Programme können kostenlos von www.pdf995.com heruntergeladen und verwendet werden. Bei Verwendung der kostenfreien Versionen wird bei Aufruf ein Werbefenster im Browser angezeigt. Dies könenn Sie vermeiden, wenn Sie für 19,95 $ eine Volllizenz der pdf-Suite (pdf995, pdfedit995 und signature995) erwerben. Starten Sie nun pdfedit995 und klicken Sie auf der Seite "Autoname" das Kästchen "automatically name the document and save to \pdf995\output folder" an. 

Wenn Sie z.B. alle Rechnungen drucken, und den pdf995-Drucker  im Daisy-Druckdialog wählen, landen alle Rechnungen als pdf-Dokument ohne weitere Nachfrage nach Speicherort und Dateinamen in diesem Verzeichnis. Der Dateiname enthält die Rechnungsnummer und Email-Adresse. Gehen Sie dann im Windows-Explorer auf dieses Verzeichnis, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü "Senden". Ihr Email Programm wird gestartet und der Dateiname in der Regel ins Betreff Feld übernommen. Dort markieren im Betreff Feld den Teil, der die Email-Adresse des Empfängers darstellt mit der Maus, drücken Ctrl-C für Kopieren, gehen ins Empfängerfeld und drücken Ctrl-V für Einfügen. Fertig ist die Email mit Rechnung / Kontoauszug als angehängtem pdf-Dokument.

Anmerkung: Sie können im pdfedit995 auch auf der Seite "Autolaunch" auch das Feld "Automatically attach pdf to Email" ankreuzen. Dann werden sofort bei jedem Druck Emails mit der Rechnung/Kontoauszug als Anhang erzeugt. Leider kann momentan die Betreffzeile und die Empfängeradresse nicht automatisch belegt werden, so dass Sie diese noch manuell eingeben müssen. Der in der Email sichtbare Dateiname des Anhangs enthält aber auch hier wieder die Email Adresse, die dann abgetippt werden muss. Testen Sie selbst, welche Möglichkeit für Sie geschickter ist.

Zurück zum Anfang

 


Copyright © 2008 Hierholz EDV-Beratung. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Januar 2008